Termin für Tattoo zwei Jahre im Voraus

Möchte man sich Konzertkarten oder Tickets für Sportereignisse kaufen, dann stellt man sich oftmals in eine Schlange und wartet auch gerne mal ein paar Stunden, bis man endlich die Tickets ergattern konnte. Dass man aber für ein Tattoo zwei Jahre warten muss, das mag kaum einer glauben. Aber es ist tatsächlich der Fall, zumindest, wenn man einen Termin bei Randy Engelhard haben möchte. Er hat als einfacher Tätowierer angefangen und es zu einem der international bekanntesten Künstler in der Tattoo-Szene geschafft. Es ist das Tätowierstudio „Heaven of Colours“ und befindet sich in Zwickau. Hier bilden sich auch Warteschlangen, nicht aber, weil man hier Tickets kaufen möchte, sondern weil man sich einen Termin für ein Tattoo geben lassen möchte. Wie der Studiobesitzer selber sagt: „Ich hatte Wartezeiten von zwei Jahren“. Nun hat er einen Stopp für Termine eingelegt und wird erst einmal die Termine abarbeiten, die bereits gemacht sind. Terminvergabe ist nur noch zweimal im Jahr, denn andernfalls würde der Tätowierer die Tattoos gar nicht stechen können. Wer sich im September 2010 einen Termin hat geben lassen, der wird sein Tattoo bereits haben. Wer sich Anfang Mai 2011 einen Termin geben lassen konnte, der wird bis zum Ende des Jahres sein Tattoo haben. Es gibt sogar Menschen, die extra einen Flug nach Zwickau buchen, damit sie sich ihre Tattoos von Randy stechen lassen können.

Sicherlich fragen sich viele Menschen, warum der Andrang bei diesem Tätowierer so groß ist. Das aber hat mit der Bekanntheit und dem Ruf zutun, die sich Randy unter den Freunden der Körperkunst erarbeitet hat. Er gehört weltweit zu den Besten Tätowiermeistern, was auch damit zusammenhängt, dass er fotorealistische Motive sticht. Begonnen hat der Aufstieg im Jahr 2004 mit dem zweiten Platz bei einem Nachwuchs-Wettbewerb. Er ist auf die Messen gekommen und hat immer wieder an Wettbewerben teilgenommen. Er selber hat natürlich auch zahlreiche Tattoos, die seinen Körper schmücken.

Die Bekanntheit auf internationaler Ebene aber hängt mit einem Urlaub zusammen. Auf einer Ferieninsel trafen sich der Tätowierer und ein kanadisches Paar, das von den Tattoos sehr begeistert war. Später dann reiste das Paar nach Deutschland und besuchte das Studio von Engelhard. Zu dieser Zeit lag die Wartezeit, wie Engelhard selber sagte, bei eineinhalb Jahren. Weil die beiden aber extra aus Kanada gekommen sind, erhielt die Frau das Tattoo sonntags. Nachdem das Paar wieder in Kanada ankam und Freunde die Tätowierungen sahen, waren sie so begeistert, dass Randy einen Messeplatz in Calgary erhielt. Von hieraus ging es nach Las Vegas, Moskau, Australien und weitere Länder.

Randy ist selber nur 60 Tage im Jahr in seinem Studio. Hier bildet er sogar Lehrlinge aus, obwohl Tätowierer nicht als anerkanntes Berufsbild angesehen wird.

Es ist erstaunlich, wie begehrt ein Tätowierer sein kann. Und wer auch einen Termin bei Randy Engelhard bekommen möchte, muss bis zum nächsten Termintag im September warten.

Bildquelle: Margot Kessler / Pixelio

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.

Fotos von pixelio.de